Impressum

all-inkl.com webhosting

Spielvarianten

Big Game
2002-12-31 21:39:14 Letzte Änderung: 07.21.2003 08:28
Kann mit eigentlich allen anderen Spielvarianten kombiniert werden. Beim 'Big Game' spielen für gewöhnlich sehr viele Spieler gleichzeitig. Wenn ein Spieler getroffen ist, kehrt er in seine Base zurück und wartet dort eine vorher bestimmte Auszeit ab (z.B. 5 Min). Der Spieler darf in der Base Balls und, wenn vorhanden, Gas nachfüllen. Nach der Auszeit kehrt er wieder ins Spielgeschehen zurück.

Gewonnen hat das Team, welches ein vereinbartes Szenarioziel erreicht oder nach Ablauf der Spielzeit, die immer vereinbart werden sollte, diesem Ziel näher gekommen ist.
Druckansicht

Capture the Flag
2002-12-31 21:40:29 Letzte Änderung: 07.21.2003 08:29
In jeder Base befindet sich eine Flagge. Ziel beider Teams ist es die Flagge aus der gegnerischen Base zu 'reißen' und in die eigene Base zurückzubringen. Wenn ein Spieler im Besitz der gegnerischen Flagge ist und eine gültige Markierung erhält, muss er die Flagge gut sichtbar liegen lassen, bzw. an den nächsten Busch oder Baum hängen.

Es ist nicht gestattet die eigene Flagge zu berühren oder zu bewegen. Außerdem darf man die eigene Base nach Spielbeginn nicht mehr betreten. Gewonnen hat das Team, welchem es zuerst gelingt die gegnerische Flagge in die eigene Base zu bringen.
Druckansicht

Center Flag
2002-12-31 21:42:17 Letzte Änderung: 01.07.2003 16:31
Ähnlich wie Capture the Flag. Hierbei befindet sich allerdings nur eine Fahne in der Mitte des Spielfeldes. Die Fahne darf von jedem berührt und bewegt werden.
Ziel ist es die Fahne aus der Mitte zu 'reißen' und in die gegnerische Base zu bringen. Auch hierbei gilt: Bei einem Hit die Fahne gut sichtbar ablegen (Boden, Busch oder Baum) und das Spielfeld ohne Umwege, Worte oder Taten verlassen.
Druckansicht

Sup Air -- M3
2010-05-10 21:50:30 Letzte Änderung: 05.10.2010 21:50
M3 ist ein gängiges Turnierformat für mittlere und untere Spielklassen sowie kleine Turniere.
Gespielt wird meist auf Sup Air mit jeweils 3 Spielern pro Team. Die Teams spielen "Round-Robin", also Jeder gegen Jeden.
Das Spiel läuft nach dem Capture-the-Flag Prinzip. Ziel ist es also die gegenerische Fahne zu "reißen" und zum eigenen Startpunkt zu bringen ("hängen";).
Der Spieler darf natürlich nicht markiert sein. Für eine erfolgreiches hängen der Fahne gibt es 3 Punkte. Ist die Spielzeit von 4 Minuten abgelaufen, ohne das ein Spieler die Fahne gerissen und gahangen hat, gibt es ein unentschieden und jedes Team erhält einen Punkt. Läuft die Zeit ab, während ein Spieler mit der Fahne zum eigenen Startpunkt unterwegs ist, gibt es für dieses Team zwei Punkte, das andere Team erhält keine Punkte.
Zusätzlich wird der s.g. Bodycount aufgeschrieben. Für jeden markierten Gegenspieler gibt es einen Plus-Punkt, und einen Minus-Punkt für jeden eigenen markierten Spieler.
Druckansicht

Sup Air -- M5
2010-05-10 21:47:30 Letzte Änderung: 05.10.2010 21:47
M5 ist ein gängiges Turnierformat für untere und mittlere Spielklassen sowie kleine Turniere.
Gespielt wird meist auf Sup Air mit jeweils 5 Spielern pro Team. Die Teams spielen "Round-Robin", also Jeder gegen Jeden.
Das Spiel läuft nach dem Capture-the-Flag Prinzip. Ziel ist es also die gegenerische Fahne zu "reißen" und zum eigenen Startpunkt zu bringen ("hängen";).
Der Spieler darf natürlich nicht markiert sein. Für eine erfolgreiches hängen der Fahne gibt es 3 Punkte. Ist die Spielzeit von 5 Minuten abgelaufen, ohne das ein Spieler die Fahne gerissen und gahangen hat, gibt es ein unentschieden und jedes Team erhält einen Punkt. Läuft die Zeit ab, während ein Spieler mit der Fahne zum eigenen Startpunkt unterwegs ist, gibt es für dieses Team zwei Punkte, das andere Team erhält keine Punkte.
Zusätzlich wird der s.g. Bodycount aufgeschrieben. Für jeden markierten Gegenspieler gibt es einen Plus-Punkt, und einen Minus-Punkt für jeden eigenen markierten Spieler.
Druckansicht

Sup-Air -- M7
2010-05-10 17:56:38 Letzte Änderung: 05.10.2010 21:49
M7 ist ein Turnierformat der oberen Spielklassen. Es wird z.B. in der ersten und zweiten Bundesliga sowie in den höheren Klassen der Millenniumserie.

M7 wird grundsätzlich auf Sub-Air-Feldern gespielt.
Pro Begegnung gibt es 10 Minuten reine Spielzeit. Ziel ist es, den Buzzer auf der anderen Seite des Spielfeldes unmarkiert zu drücken.
Gelingt das, erhält das Team einen Punkt und die Spielzeit wird angehalten. Wer zuerst 4 Punkte hat, gewinnt die Begegnung. Zwischen den Punkten gibt es 2 Minuten "Pause" in der die Spieler sich saubermachen und Luft und Bälle nachfüllen können. Haben nach ablauf der reinen Spilezeit beide Team die gleiche Anzahl an Punkten, gibt es 5 Minuten Nachspielzeit. Das Team das dann den ersten Punkt macht, gewinnt die Begegnung.
Die Begenung ist beendet wenn:
a. ein Team 4 Punkte gemacht hat
b. die reine Spielzeit von 10 Minuten vorbei ist, und ein Team mehr Punkte hat als das andere
c. in der Nachspielzeit der erste Punkt gemacht wird. (Golden Goal)
Für eine Begenung dürfen 7 spieler gemeldet werden, zusätzlich dürfen 2 Helfer in der Pit-Box stehen. (ähnlich dem Pit-Stop beim Formel1-Rennen, sowas wie die Boxen-Crew) und am Spielfeldrand darf sich ein Coach pro Team befinden, der seinem Team während des Spiels Anweisungen und z.B. Positionen der Gegener zurufen darf.
Das M7-Format ist gewissermaßen die Königsklasse im Turnierpaintball.
Druckansicht

Woodland -- Alamo
2002-12-31 21:37:19 Letzte Änderung: 05.10.2010 17:57
Es werden 2 Teams gebildet, von denen eines eindeutig unterlegen ist (Markierer oder Personentechnisch). Dieses Team bekommt die Aufgabe eine Base zu halten. Diese Base sollte natürlich auch gewisse Vorzüge für das Verteidigerteam haben.

Ist eigentlich nur spielbar, wenn das Spielfeld eine passende Basis bietet.
Druckansicht

Woodland -- Elimination
2002-12-31 21:42:36 Letzte Änderung: 05.10.2010 18:03
Beide Teams starten in der jeweiligen Base. Ziel jedes Teams ist es, alle Kontrahenten zu Markieren und so aus dem Spiel zu befördern. Gewonnen hat das Team, welches am Ende mindestens einen nicht markierten Spieler hat.
Druckansicht

Woodland -- Präsident
2002-12-31 21:43:00 Letzte Änderung: 05.10.2010 17:58
In einem der Teams wird ein Präsident (Captain) benannt, der ohne Markierer aufs Feld geht (sozusagen der Turnbeutelvergesser:p).

Ziel dieses Teams ist es den Präsidenten zu einer bestimmten Position zu bringen ohne das dieser markiert wird. Der Präsident sollte eine auffällige Weste, Nadelstreifenanzug oder ähnliches tragen. Erreicht der Präsident sein Ziel, hat das Team gewonnen.

Das zweite Team hat die Aufgabe den Präsident zu markieren, bevor er sein Ziel erreicht. Gelingt dies, hat dieses Team gewonnen. Auf einem Woodland Feld sollte das zweite Team in Unterzahl spielen.
Druckansicht

Woodland -- Sanitäter
2002-12-31 21:43:37 Letzte Änderung: 05.10.2010 17:58
Ähnlich wie Elimination. Hierbei wird aber in jedem Team ein Spieler ausgewählt, der als Sanitäter fungiert. Dieser Spieler geht ohne Markierer auf das Feld und ist mit der ersten gültigen Markierung aus dem Spiel. Alle anderen Spieler sind nach einer gültigen Markierung nicht aus dem Spiel, sondern stecken den Laufstopfen auf (ein gut sichtbares Tuch am Lauf z.B. ist aber besser) und warten solange bis sie vom Sanitäter berührt werden. Anschließend dürfen Sie das Spiel ohne Unterbrechung fortsetzten. Markierte Spieler, die noch nicht vom Sanitäter berührt wurden dürfen keinerlei Aktionen durchführen (nicht bewegen, reden, Zeichen geben, etc.). Gegenspieler dürfen natürlich auch nicht absichtlich auf diese Spieler schießen (es gilt also Birne runter oder deutlich anzeigen das man nicht aktiv ist und beten:-)).

Alternativ kann auch kein Sanitäter bestimmt werden. Dann kann jeder getroffene Spieler von jedem anderen Spieler wieder durch Berührung ins Spiel geholt werden.
Druckansicht

Woodland / Sup Air -- Blackjack
2002-12-31 21:39:22 Letzte Änderung: 05.10.2010 18:05
Siebzehn und vier: Jeder Spieler bekommt 21 Balls...
Druckansicht

 
..:© 1999 - 2011 www.pumpforce.de:..